Im Sommer wurden Teile Deutschlands und Europas von schweren Hochwassern heimgesucht. Im Juli hatten extreme Starkregenfälle für massive Überschwemmungen von Flüssen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sowie Bayern gesorgt und dadurch schwere Schäden angerichtet. Viele Hilfen und Spenden erreichten die betroffenen Regionen innerhalb kürzester Zeit nach der Katastrophe. Allerdings reichen diese Hilfen neben den staatlichen Hilfen nicht aus, um die Menschen zu unterstützen, die nun ihre Existenzen wieder aufbauen müssen.

Aus diesem Grund haben wir uns bei p36 Gedanken gemacht, wie auch wir einen sinnvollen und hilfreichen Beitrag dazu leisten können, um den Menschen in den betroffenen Regionen zu helfen. Unsere interne Bewegungs-Challenge (#p36machtsichfit) war dafür die beste Gelegenheit. Diese hatten wir 2020 ins Leben gerufen und wollten dieses Jahr an die neue Tradition bei p36 anknüpfen.

Im Zeitraum vom 15.08.2021 bis 10.10.2021 sammelten wir im gesamten Team Kilometer – durch Joggen oder Spazieren gehen und durch Fahrrad fahren. Jeder Kilometer zählte. Unser Ziel war es, 500 Kilometer als Team zurückzulegen und somit unserer Gesundheit und gleichzeitig den betroffenen Regionen der Überschwemmungen etwas Gutes zu tun.

Die acht Wochen vergingen wie im Flug, in der wir eine tolle Teamleistung erbracht und gemeinsam 479 km zurückgelegt haben.

Wie helfen wir konkret?

Jeder Kilometer wurde in 1€ umgewandelt und der Gesamtbetrag wurde auf 500€ aufgerundet. Das Geld kommt der Caritas zu Gute, um die entsprechenden Regionen beim Wiederaufbau zu unterstützen. Wir denken, dass wir damit auch noch 3 Monate nach den schweren Überschwemmungen einen hilfreichen Beitrag leisten und wünschen allen Betroffenen weiterhin viel Kraft für die kommenden Monate.

Spende von p36 für Fluthilfe Hochwasser in DE 2021

Share