Die sich ständig weiterentwickelnden gesetzlichen Anforderungen sind eine der größten Herausforderungen für die Life Sciences-Branche. Die Einhaltung der UDI-Vorschriften ist eine beängstigende und schwierige Aufgabe, die jedoch notwendig ist, um sicherzustellen, dass Sie auf den aktuellen UDI-Märkten präsent bleiben, und die Ihnen die Möglichkeit gibt, auf neue, unbekannte Vorschriften vorbereitet zu sein.

Um mithalten zu können, ist es entscheidend, eine unternehmensweite und globale Strategie für die zentrale Verwaltung von UDI-Produktdaten zu entwickeln und dabei die Automatisierung von Prozessen zu nutzen, um die globale UDI-Konformität zu erreichen und sicherzustellen.

Doch wie können Sie als UDI-Verantwortlicher in Ihrem Medizintechnikunternehmen die Einhaltung der Vorschriften sicherstellen und gleichzeitig neue Geschäftsmodelle einführen, die stärker auf den Patienten ausgerichtet und serviceorientiert sind?

Da die Einhaltung der UDI-Vorschriften immer komplexer wird, ist es jetzt an der Zeit, die Prozesse für das Stammdatenmanagement und die Einreichung bei den Behörden zu automatisieren.

Daher empfehlen wir Ihnen, sich den Webcast von SAP und p36 anzusehen, um als Erster zu erfahren, wie Sie eine unternehmensweite und globale Strategie für die zentrale Verwaltung von UDI-Produktdaten mithilfe von Prozessautomatisierung entwickeln können, um die globale UDI-Compliance in Ihrem Unternehmen zu erreichen und sicherzustellen.

Wir werden die Herausforderungen und Chancen der UDI-Compliance erörtern und zeigen, wie die Technologie dabei helfen kann:

  • Die Komplexität der UDI-Compliance über viele Länder hinweg auf einer Plattform zu managen
  • Effiziente Datenverwaltungsprozesse aufrechtzuerhalten
  • Langfristige globale UDI-Compliance sicherzustellen

Wir hoffen, Sie finden diese Diskussion hilfreich!

Sichern Sie sich jetzt einen frühen Zugang!

SAP and p36 Webcast

Share